Informationen

Veranstaltungen

Fährten Workshop Nachmittag (13.30 - 17.00 Uhr)

weiter lesen

Januar 17, 2018  To  Januar 17, 2018
Wintersingen, Breitfeld
Gruppenstunde Sissach BL (18.30 - 20.30 Uhr)

Gruppenstunde Stadt-Training Sissach

weiter lesen

Januar 18, 2018  To  Januar 18, 2018
Sissach Bahnhof
Mantrailing-Gruppe (18.00 - 20.30 Uhr)

Mantrailing Gruppenstunde für Einsteiger und Teams mit Vorerfahrung. Maximal 5 Teilnehmerteams....

weiter lesen

Januar 23, 2018  To  Januar 23, 2018
Gelterkinden, Treffpunkt Parkplatz Coop, Allmend 3
Mantrailing-Gruppe (18.00-20.30 Uhr)

Mantrailing für Mensch-Hund-Teams die sich nicht mit gewöhnlichen Spaziergängen zufrieden geben,...

weiter lesen

Januar 24, 2018  To  Januar 24, 2018
Sissach, Parkplatz zwischen Sekundarschulhaus Tannenbrunn und Schickeria
Jagdkombinationen Workshop Nachmittag (13.30 - 17.00 Uhr)

Einen spannenden Nachmittag erleben, weg vom «Alltagstrott» und nach Möglichkeiten ausschau...

weiter lesen

Januar 30, 2018  To  Januar 30, 2018
Diegten, Wasserfall
Mantrailing-Gruppe (09.00 - 11.30 Uhr)

weiter lesen

Januar 31, 2018  To  Januar 31, 2018
Frenkendorf Bahnhof
Gruppenstunde Wintersingen BL (15.00 - 17.00)

Gruppenstunde Wintersingen Impulskontrolle Hetzangel

weiter lesen

Februar 1, 2018  To  Februar 1, 2018
Wintersingen, Breitfeld
Trailtreffen "Winterspecial" (10.00 - 16.00 Uhr)

Mantrailing im winterlichen Wald-Wiesen-Gebiet mit winterlichen Überraschungen und spannenden...

weiter lesen

Februar 4, 2018  To  Februar 4, 2018
Melchnau
Gruppenstunde Zunzgen BL (9.00 - 11.00 Uhr)

Gruppenstunde Zunzgerberg Tenniken Herausforderungen

weiter lesen

Februar 7, 2018  To  Februar 7, 2018
Zunzgen, Zunzgerberg
Revieren für Teams mit Vorerfahrung (Seminar 2-tägig)

weiter lesen

Februar 10, 2018  To  Februar 11, 2018
Tenniken BL, Hornusserplatz Stuelboden
Seminare

Bekanntlich ist kein Hund wie der andere. Wir leben mit buchstäblich einzigartigen Tieren zusammen. Dennoch stellen sich uns im Alltag mit ihnen oft Aufgaben, die auch andere Hundehalter beschäftigen. Zu unterschiedlichen Themen biete ich deshalb über das Jahr verteilt Seminare, die je nach Inhalt, auf einen Tag beschränkt sind, oder als mehrt...

Bekanntlich ist kein Hund wie der andere. Wir leben mit buchstäblich einzigartigen Tieren zusammen. Dennoch stellen sich uns im Alltag mit ihnen oft Aufgaben, die auch andere Hundehalter beschäftigen. Zu unterschiedlichen Themen biete ich deshalb über das Jahr verteilt Seminare, die je nach Inhalt, auf einen Tag beschränkt sind, oder als mehrtägiges Seminar stattfinden.

Es gibt Seminare, die inhaltlich auf ein vorgängig besuchtes Seminar aufbauen. Doch wenn nicht speziell in der Ausschreibung vermerkt, werden keine Kenntnisse zum Thema vorausgesetzt. Den Fokus lege ich bewusst auf praktische Übungen jedoch ist es auch immer wieder wichtig der Theorie einen Anteil der Zeit zu widmen um Zusammenhänge erklären und aufzeigen zu können, eventuell auch mit Videoanalysen.

Um sich mit der Theorie noch vertiefter befassen zu können, empfehle ich Ihnen die  leichtverständlichen und bebilderten Fachbücher, die Sie in meinem Onlineshop finden.

Am Ende eines Seminars werden Sie und Ihr Hund einen Rucksack an positiven Eindrücken, neuen Möglichkeiten  und Lernerfahrungen, wie allenfalls auch neu geknüpften Beziehungen zu Gleichgesinnten mit nach Hause nehmen.

Mehr

Seminare Es gibt 2 Artikel.

Unterkategorien

  • Mantrailing

    In eine gute Mensch-Hund-Beziehung zu investieren, lohnt sich immer; vor allem, wenn dabei weder Spass noch Herausforderung zu kurz kommen. Das Mantrailing ist eine spannende und variationenreiche Möglichkeit, eine Aufgabe in Teamarbeit zu lösen. Diese tolle Beschäftigung bereitet den meisten Hunden, egal welcher Grösse und Rasse, viel Freude.

    Mantrailing heisst übersetzt so viel wie "Mensch aufspüren". Dabei wird anhand kleinster Geruchspartikel der Spur einer verloren geglaubten Person gefolgt. Obschon das Riechvermögen des Hundes dem des Menschen um etwa eine Million Mal überlegen ist, ist beim Mantrailing keineswegs nur der Hund gefordert. Der Hundeführer lernt, seinen Hund richtig zu lesen, achtet auf dessen feine Kommunikation und unterstützt ihn dort, wo er auf menschliche Hilfe angewiesen ist - nur zusammen wird das Ziel erreicht und die Person gefunden. Der Spass an der gemeinsamen Aktivität steht dabei im Vordergrund.

  • Revieren

    Beim Revieren wird eine grosse Fläche systematisch nach Futterbeuteln abgesucht. Durch die gemeinsame Aufgabe wird die Mensch-Hund-Beziehung positiv beeinflusst. Die jagdliche Suche nach Beute stellt für den Hund eine sinnvolle Beschäftigung dar, welche aus dem natürlichen Verhaltensrepertoire des Wolfes stammt. Dadurch, dass der Mensch die Suche durch Signalgebung und auch auf Distanz koordiniert, zeigt er wiederum seine Qualitäten im Team und wird vom Hund als wichtigen und wertvollen Rudelführer wahrgenommen, dem man sich zum eigenen Vorteil anschliesst. Dieses Seminar ist besonders für Hunde geeignet, die gerne grossflächig suchen.

  • Hetzangel

    Die kontrollierte Jagd mit der Hetzangel erfordert beim Hund ein hohes Mass an Selbstbeherrschung. Durch das Einhalten von Regeln vor, während und nach dem rasanten Jagdspiel, lernt der Hund seine Impulse zu kontrollieren und auf die Signale seines Menschen zu achten.

    Das Training mit der Hetzangel befriedigt nicht nur das natürliche Bedürfnis des Hundes nach Jagd auf Beute, sondern kann im Alltag bei ungeplanten Begegnungen mit Wild extrem wertvoll sein. Dadurch, dass Hund und Mensch miteinander und nicht gegeneinander arbeiten, wird zudem eine gute Kommunikation gefördert und der Spass ist vorprogrammiert.

  • Führen auf Distanz
    Führen auf Distanz.jpg

    Die körperliche Distanz zwischen Hundehalter und Hund sagt nichts über deren geistige Nähe aus. Durch mentale Präsenz und gemeinsame Ziele lässt sich der Hund vom Menschen auch auf Distanz anleiten, wobei sein Bindungspartner die sichere Basis darstellt. Sicherheit vermitteln, Vertrauen schenken und dabei stets klar kommunizieren sind Eckpfeiler dieses Seminars. Der Mensch lernt, die eigene Körpersprache zur Kommunikation mit dem Hund bewusst zu nutzen, die Wirkung seiner Körpersprache auf den Hund zu verstehen, aber auch jene des Hundes richtig zu erkennen. Dieses Seminar schafft Möglichkeiten für ein gestärktes Vertrauen ins eigene Mensch-Hund-Team.

  • Authentisch Unterwegs

    Mensch und Hund brauchen als Team nicht die gleichen Talente und Begabungen anzustreben, sondern dürfen sich ergänzen. Gewissen Fähigkeiten des Hundes bleibt der Mensch immer unterlegen. Umso wichtiger ist, dass der Hund auch unsere Vorzüge erkennt und sich dadurch vertrauensvoll auf die Beziehung mit uns einlassen kann.

    "Authentisch unterwegs" vermittelt Wissen um die zentralen Aufgaben, für die wir als Rudelführer stets die Verantwortung tragen. Unser Handeln muss verlässlich und glaubwürdig sein. Die Sinnhaftigkeit, wie auch die Sicherheit, sind aus Sicht des Hundes zentrale Punkte im Zusammenleben mit uns. Durch das gemeinsame authentische unterwegs sein, sowie gemeinsamen sinnvollen Aktivitäten, werden wir zum "echten" Vorbild für unseren Hund.

    Gegenseitiger Austausch und Erfahrungen in der Gruppe lassen uns an unseren Aufgaben wachsen.

    Seminar für 2018 in Planung

  • Jagdkontrolle

    Mit unseren Hunden haben wir uns Familienmitglieder ins Haus geholt, denen der Jagdinstinkt des Wolfes noch immer fest verankert in den Genen steckt. Je nach Rasse unterschiedlich ausgeprägt, gehört die Jagd zum natürlichen Verhalten jedes Hundes. Ob Jagd auf Eidechse, Maus, Katze, Fuchs oder
    Reh; nicht nur die Präferenzen, sondern auch die Motivationen sind dabei unterschiedlich.

    Erfahren Sie an diesem Seminar mehr über den wichtigen Unterschied zwischen Nahrungskonkurrent und Beute und lernen Sie, wie Sie dem Hund vermitteln können, dass die von ihm ausgehende, impulsgesteuerte Jagd unerwünscht ist.

    Sie werden wertvolle Inputs mit nach Hause nehmen und Ihren Hund besser kennen und verstehen lernen.
    Dieser Workshop bildet einen ersten Einstieg für den Aufbau der Jagdkontrolle. Es wird mit dem Hund und nicht gegen den Hund gearbeitet, es werden also keine aversiven Hilfsmittel wie Wurfschelle, Wasserpistole und dergleichen verwendet!

  • Markieren

    Waren Sie bislang der Meinung, "Markieren" sei nur eine Angelegenheit von territorialen Rüden? Weit gefehlt, denn der Begriff "Markieren" steht nicht zuletzt für eine sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeit für unsere Hunde, die ihre ursprünglichen Wurzeln in der Entenjagd hat - somit also auch Hündinnen begeistert kann...

    Es gibt Hunderassen, die speziell darauf gezüchtet wurden, Wasservögel nach dem Abschuss zum Jäger zurückzubringen. Durch alternative Beschäftigungsformen können auch Haushunde mit einem ausgeprägten Jagdinstinkt ausgelastet werden und ihre angeborenen Bedürfnisse sinnvoll ausleben. Besonders Hunde, die gerne apportieren, sind während dieser gemeinsamen Enten-Ersatzjagd auf den Futterbeutel äusserst fokussiert und motiviert an der Arbeit.

    Damit der Hund die Fallstelle der geschossenen "Ente" gut lokalisieren kann, wird das Geräusch des abstürzenden Tieres imitiert. Der Hund muss sich nun merken, wohin genau die Beute gefallen ist, damit er sie danach auch in unwegsamen Gelände, oder ausser Sichtdistanz wiederfindet.

    Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben (z.B. die Anzahl der "Enten", eine Fallstelle in oder ausser Sichtdistanz, Arbeit bei Tageslicht - Dämmerung - Nacht) wird dabei dem Übungsstand des Teams angepasst. Der Hund lernt, bis zum Apportiersignal des Menschen abzuwarten und das Einprägen der Fallstellen trainiert das Gedächtnis. Ihr Hund wird dabei sowohl körperlich als auch mental gefordert; seine Talente werden gefördert. Das wiederum stärkt sein Selbstvertrauen und lässt ihn spüren, dass er ein wichtiges und wertgeschätztes Mitglied des Rudels ist. In Zusammenarbeit kommt das Mensch-/Hund-Team zum Jagderfolg. Diese Aktivität ist auch aus Sicht des Hundes eine sinnvolle Beschäftigung, da damit Grundbedürfnisse ernst genommen und befriedigt werden.

  • Authentische...
    Bei der Authentischen Kommunikation während der Jagd geht es inhaltlich um Achtsamkeit sich selbst, dem Hund – aber auch dem vorgegebenen Thema - der jagdlichen Ersatzbeschäftigung – gegenüber. 
Zeige 1 - 2 von 2 Artikeln
  • Vorschau
    390.00 CHF Auf Lager

    Der Begriff kommt aus der Jagd und bedeutet: -Das Revier begehen (vom Förster) -Im Revier nach Wild suchen (vom Hund) Revieren ist also die Absuche einer Fläche innerhalb eines vorgegebenen Reviers nach z.B. -angeschossenem Wild (Futterbeuteln) -Wildfährte -Gegenständen Geeignete besonders für z.B. Stöberhunde, Hunde die gerne grossflächig suchen etc.

    390.00 CHF
    Auf Lager
  • Vorschau
    90.00 CHF Auf Lager

    Der Begriff kommt aus der Jagd und bedeutet: -Das Revier begehen (vom Förster) -Im Revier nach Wild suchen (vom Hund) Revieren ist also die Absuche einer Fläche innerhalb eines vorgegebenen Reviers nach z.B. -angeschossenem Wild (Futterbeuteln) -Wildfährte -Gegenständen Geeignet besonders für z.B. Stöberhunde, Hunde die gerne grossflächig suchen etc.

    90.00 CHF
    Auf Lager
Zeige 1 - 2 von 2 Artikeln