Home

Nationales Hundehalterbrevet (NHB)

Nationales Hundehalter Brevet (NHB) löst Sachkundenachweis (SKN) ab

Mit einem Zufallsmehr beschloss der Nationalrat am 19. September 2016 die Aufhebung des obligatorischen Sachkundenachweises (SKN) für Hundehalter. Dies obschon sowohl Bundesrat als auch die zuständige Kommission für die Beibehaltung dieser Kurse plädierten. Die SKN-Kurse für Hundehalter sind denn auch in einigen Kantonen gemäss deren Hundegesetze weiterhin vorgeschrieben.
Um das bestehende Ausbildungsvakuum wieder zu füllen, lanciert der Verband Kynologie Ausbildungen Schweiz (VKAS) zusammen mit seinen Ausbildungsstätten das Nationale Hundehalter Brevet (NHB). Anders als der SKN funktioniert dieses Brevet jedoch auf freiwilliger Basis. Zudem sieht es im praktischen wie im theoretischen Teil eine Prüfung zur Erlangung des Brevets vor.
Als Richtlinien dienen die Prüfungsaufgaben, die Halter und Hund miteinander zu lösen haben, wenn sie das Brevet erlangen wollen. Die im Bericht des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) aufgeführten Mängel und vorgeschlagenen Verbesserungen für den SKN werden beim NHB sowie bei der Ausbildung der Trainerpersonen und bei den Kursen berücksichtigt.
Mit dem NHB schliesst sich also diejenige Lücke, die durch den Wegfall des SKN entstanden ist. Die Ausbildung beinhaltet in erster Linie Lernziele, über die der sichere und möglichst konfliktfreie Umgang des Halters mit seinem Hund in Alltagssituationen trainierten wird. Im Vordergrund steht die Verantwortung des Halters, seinen Hund so zu führen, damit er ein Verhalten zeigen kann, welches seinem eigenen Wohl wie auch den Anforderungen der Gesellschaft gerecht wird.

Verantwortung und Freude kombiniert

Nutzen Sie das neue Hundehalter Brevet und gehen Sie als Vorbild für alle HundehalterInnen voran. In unseren NHB-Kursen lernen Sie Verantwortungsbewusstsein als HundehalterIn, was es heisst einen Hund zu führen und zu erziehen, Risikosituationen zu erkennen und zu entschärfen und was man tun kann, wenn der Hund problematische Verhaltensweisen zeigt. Die Freude am gemeinsamen Erfolgt steht dabei stets im Vordergrund.
Der Theorieteil beinhaltet folgende Themen: Gesundheit, Rassekunde, Ausdrucksverhalten, Hund und Recht, sein Verhalten & seine Bedürfnisse und was beim Führen des Hundes in der Öffentlichkeit zu beachten ist.
Der praktische Teil beinhaltet folgende Themen: Sicherheit rund ums Auto, Erste Hilfe beim Hund, Leinenführigkeit, mögliche Stresssituationen, artgerechtes Spielen, Abruf/Abwarten des Hundes
  • Rufen Sie uns an: +41 (0)79 448 13 63
  • E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Wolfskinder, Zälghagweg 17 4457 Diegten Schweiz
Allgemeine Geschäftsbedingungen